Kategorie: aplanta Kunstpflanzen Magazin

Kunstpflanzen im Blumenkasten befestigen

Künstliche Pflanzen im Blumenkästen befestigen

Hast du dich auch schon immer gefragt, wie andere es schaffen, ihre Kunstpflanzen, künstlichen Zweige und Kunstblumen in ihren Blumenkästen zu befestigen, ohne dass diese rausfallen oder weggeweht werden? Wir klären auf und zeigen dir, wie künstliche Pflanzen ganz einfach im Blumenkasten befestigt werden können.

Grundsätzlich hast du zwei Optionen, um deine Kunstpflanzen in einem Blumenkasten zu befestigen. Zum einen kannst du auf den sogenannten Steckschaum zum Befestigen deiner künstlichen Pflanzen im Blumenkasten zurückgreifen, alternativ steht dir auch Knetbeton zur Verfügung.

Künstliche Pflanzen im Blumenkasten mit Steckschaum befestigen:

Hierfür nimmst du deinen Blumenkasten und ausreichend Steckschaum. Letzteren befestigt du mit doppelseitigem Klebeband am Boden des Blumenkastens. Achte darauf, dass der Steckschaum doch deutlich unter der oberen Kante deines Blumenkastens ist, du willst ja nicht, dass dieser gesehen wird. Nun steckst du in dem von dir gewünschten Arrangement künstliche Steckpflanzen und/oder künstliche Zweige in den Steckschaum und befestigt deine Kunstpflanzen so im Blumenkasten. Aber stop. Steckschaum ist doch leicht, fliegt dann nicht der ganze Kasten weg? Richtig erkannt. Deshalb beschwerst du, nachdem du deine Kunstpflanzen im Blumenkasten befestigt hast, diesen mit ein paar Steinen. Tada: Du hast deinen ersten eigenen Blumenkasten mit befestigten Kunstpflanzen hergestellt.

Tipp: Deinen Steckschaum befeuchtest du am besten, bevor du ihn in deinem Blumenkasten befestigt. So wird dieser leichter zu bearbeiten und du kannst deine Kunstpflanzen und Kunstblumen besser in diesen hineinstecken.

Kunstpflanzen im Blumenkasten mit Knetbeton befestigen:

Die Alternative funktioniert fast genauso . Du benötigst jedoch kein doppelseitiges Klebeband. Den Knetbeton bereitest du nach den Herstellerangaben vor und gibst diesen in deinen Blumentopf. Achte auch hier wieder auf den Abstand zur Oberkante. Nun beeilst du dich, denn nach einer Stunde wird der Knetbeton fest. Kunstzweige, Kunststeckpflanzen und künstliche Blumen in den Knetbeton stecken und nun noch etwas abwarten. Dieses Mal brauchst du auch keine Steine, denn der Knetbeton wird von alleine schwer genug, damit dein Blumenkasten nicht wegfliegt. Der Nachteil an dieser Methode: Solltest du mal deinen Blumenkasten umgestalten wollen, wird das nichts mehr. Deine Kunstpflanzen sind für immer im Blumenkasten befestigt.

Ergänzend als Dekoration: Bei beiden Methoden kannst du die obere Schicht des Steckschaums oder Knetbetons noch mit etwas Kunstmoos abdecken, nun ist auch wirklich gar nicht mehr zu erkennen, wie du deine Kunstpflanzen im Blumenkasten befestigt hast. Cool, oder?


Vorheriger Voll im Trend: Künstliche Pflanzen als Hochzeitsdekoration
Nächster Wie du mit Kunstpalmen ein tropisches Paradies erschaffst